iot

PLM-Trends 2022: Systeme, Kreisläufe und noch mehr Tempo

Industry of Things Mission ManufacturingFebruary 2022

Das Product Lifecycle Management ist wichtig, um den Lebenszyklus eines Produkts zu dokumentieren. Im Zuge der Digitalisierung verschmelzen ehemals gezogene Grenzen zu ERP- und anderen zentralen Unternehmensanwendungen zunehmend. Auf welche Entwicklungen gilt es hier zu achten?

Industry Digitalization

Aras peilt PLM-Marktführerschaft an

Industrie DigitalisierungJanuary 2022

Für Aras brachte 2021 viele Neuigkeiten. Neue Investoren haben die Mehrheit der Anteile übernommen und das Vorstandsteam wurde neu aufgestellt. Könnte Aras in den kommenden Jahren zu einem neuen Schwergewicht in der PLM-Branche werden? Die wichtigsten Punkte in Kürze und ein Gespräch mit dem Vizepräsidenten für Europa, Stéphane Guignard.

digital engineering magazin

ERP-Migration Nutzen, um PLM zu stärken

Digital Engineering MagazinSeptember 2021

Bei Abkündigung ihrer bestehenden lokalen ERP-Installation sind aktuell viele Unternehmen gezwungen, auf eine neue, mitunter Cloud-basierte Plattform zu migrieren. Der Wechsel bietet die Chance, das Zusammenspiel zwischen ERP und PLM neu zu definieren. Doch dazu benötigen sie eine flexible PLM-Plattform.

plastverarbeiter

plastverarbeiter-20210825

Wo die Zukunft der Kreislaufwirtschaft liegtAugust 2021

Der strukturelle Aufbau für eine schnellere digitale Transformation ist für die kunststoff- und kautschukverarbeitenden Branchen essentiell. Die Antwort liefert ein robustes und zukunfstfähiges Product Lifecycle Management (PLM) in der Cloud.

produktdatenjournal

Für den Digital Thread existiert eine besonders ehrgeizige Vision: Er soll eine maßgebliche und nachvollziehbare Rückverfolgbarkeit (Traceability) aller Konstruktionsbereiche – Anforderungen, Funktionen, Use Cases, Testfälle und weitere Artefakte – entlang des gesamten Produktlebenszyklus herstellen.

manage-it

Viele Anbieter im Bereich PLM (Product Lifecycle Management) preisen ihre Lösung damit an, dass sie out-of-the-box als Standardsoftware funktioniert. Das soll in der Theorie die Zusammenarbeit zwischen Herstellern und ihren externen Stakeholdern wie OEMs oder Zulieferern vereinfachen. In der Praxis sieht es jedoch oft anders aus: Denn der Einsatz von Standardsoftware wird den individuellen Anforderungen, die jedes Unternehmen mit sich bringt, nicht gerecht. Stattdessen benötigen Unternehmen ein offenes sowie flexibles PLM-System, das Freiraum für Anpassungen bietet – so können sie den einzigartigen Produktlebenszyklus abbilden sowie rückverfolgen und die Zusammenarbeit über die gesamte Lieferkette hinweg verbessern.

autocad

Deutschland ist Datenland. Das geht aus einer aktuellen Studie von accenture hervor, in der ein Vergleich mit dem globalen Wettbewerb gezogen wird. Eine wichtige Erkenntnis ist, dass Unternehmen derzeit ihre Prozesse weltweit digitaler aufstellen. Dennoch gehen die Organisationen in Deutschland zögerlich im Vergleich zu anderen Ländern vor. Kern-Unternehmensprozesse werden nicht schnell genug digitalisiert, was sowohl die Skalierung als auch die Veränderung des Unternehmens behindert. Um sich angesichts des wachsenden Wettbewerbsdrucks durch digitale und internationale Player zukunftssicher aufzustellen, sollten produzierende Unternehmen Strukturen aufbauen, mit denen sie sich flexibel an den Markt anpassen und zeitgleich nachhaltige Geschäftserfolge erzielen können. Einen Schwerpunkt in der digitalen Transformation ihrer Organisation sollten sie daher auf ein zukunftsfähiges und robustes Product Lifecycle Management (PLM) legen.

autocad & inventor magazin

Bislang ging es bei der digitalen Transformation hauptsächlich darum, Technologien der Industrie 4.0 nutzbar zu machen. Damit waren durchaus ehrgeizige Ziele verbunden. Leider erfüllten die Projekte die hohen Erwartungen oft nicht. Vor allem große Unternehmen kämpfen mit der Modernisierung ihrer über Jahre gewachsenen Technologie-Stacks und den Kosten für die Vereinfachung ihrer IT-Anwendungen und der IT-Infrastruktur. Wie sich das ändern lässt.

MM MaschinenMarkt-Logo

Viele Unternehmen haben nicht rechtzeitig reagiert beim Umsetzen digitaler Trends – und wurden von den Ereignissen 2020 überrollt. Jetzt müssen sie Strukturen aufbauen, mit denen sie sich an geänderte Begebenheiten anpassen können. Der Schlüssel liegt in einem resilienten PLM.

BigData Insider

Innovationszyklen für Produkte und Dienstleistungen gewinnen stetig an Tempo, doch viele Hersteller können mit ihren veralteten, starren Product-Lifecycle-Management-Systemen nicht Schritt halten. Um die Vorteile der Industrie 4.0 voll auszuschöpfen, benötigen sie stattdessen eine flexible, resiliente Architektur.

Instandhaltung

Der Digital Twin einer Anlage kann für die Instandhaltung eine Hilfe sein, mögliche Fehler im Kontext zu erkennen und effektiv zu arbeiten. Lesen Sie, wie.

autocad & inventor magazin

Wie PLM die Digitale Transformation unterstützt

Autocad & Inventor MagazinFebruary 2021

Bislang ging es bei der digitalen Transformation hauptsächlich darum, Technologien der Industrie 4.0 nutzbar zu machen. Damit waren durchaus ehrgeizige Ziele verbunden. Leider erfüllten die Projekte die hohen Erwartungen oft nicht. Vor allem große Unternehmen kämpfen mit der Modernisierung ihrer über Jahre gewachsenen Technologie-Stacks und den Kosten für die Vereinfachung ihrer IT-Anwendungen und der IT-Infrastruktur. Wie sich das ändern lässt.

digital engineering magazin

PLM-Plattform: Produktentwicklung am Puls der Zeit

Digital EngineeringJanuary 2021

Immer kürzere Innovationszyklen und zunehmend komplexe Produkte bringen klassische PLM-Lösungen an ihre Grenzen. Wer Schritt halten will, benötigt eine digitale Plattform, die alle Abläufe flexibel und zukunftssicher unterstützt.

BigData Insider

Digital Twins setzen sich zunehmend durch: Laut Gartner verwenden 75 Prozent der Organisationen, die IIoT (Industrial Internet of Things) implementieren, bereits den Digital Twin oder planen dies innerhalb eines Jahres zu tun. Das Konzept entwickelt sich so zu einem wichtigen Teil einer Predictive-Analytics-Strategie. Die meisten Organisationen sind jedoch noch nicht über das Pilotenstadium hinausgekommen und setzen es nicht in großem Maßstab ein. Warum aber ergreifen viele Unternehmen noch nicht die Möglichkeiten, die der Digital Twin ihnen bietet?

Jede Zeile zählt

IT-ZoomOctober 2020

Low-Code-Lösungen, die in eine PLM-Plattform eingebunden sind, beschleunigen die Produktentwicklung, fördern Innovationen und ermöglichen ein umfassendes Management des Produktlebenszyklus.

konstruktions praxix

Drei Neuheiten erleichtern die Arbeit mit 3D-Daten

KonstruktionspraxisSeptember 2020

Verbesserte Zusammenarbeit, weniger Aufwand für die Suche nach ähnlichen Produkten und frühzeitiges Interagieren mit den richtigen 3D-Daten – drei Produktneuheiten dazu stellen wir hier vor.

prostep ivip

Die vierte industrielle Revolution ist kein leeres Schlagwort: Vernetzte und beschleunigte Märkte verlangen nach immer intelligenteren Produkten. Hersteller stehen vor der Aufgabe, diese in immer höherer Frequenz auf den Markt zu bringen und kontinuierlich zu optimieren. Das stellt das gesamte Produkt Lifecycle Management vor neue Herausforderungen. Nur ein erweiterter PLM-Ansatz, der nicht mehr nur CAD-zentriert ist, sondern alle Phasen der Produktentwicklung umfasst und digitalisiert, kann angesichts der neuen Herausforderungen helfen. In einem digitalisierten PLM sind Digitale Threads und Digitale Twins gemeinsam ein wichtiges Rückgrat, um Produkte zu entwickeln und dann kontinuierlich zu optimieren. Auf dieses haben verschiedensten Akteure Zugriff: Vom CAE-Experten über die Produktionsabteilung bis hin zum Service. Eine solche digitale Transformation des PLM kann dabei nur auf einer Plattformlösungen bauen, um sich flexibel an neue Anforderungen anzupassen. Nur sie bietet genügend Zukunftssicherheit, um mit der fortschreitenden Entwicklung von Markt und Technologien mitzuhalten.Fusce laoreet lobortis nulla, vel pulvinar felis lacinia id. Etiam dictum leo euismod aliquam feugiat. In vulputate pharetra elit vel iaculis. Sed a hendrerit arcu.

cloud computing insider

Dräger setzt auf Aras Innovator aus der Cloud

Cloudcomputer InsiderJuly 2020

Eine moderne PLM-Plattform erleichtert die Digitalisierung der Geschäftsprozesse. Aras-Kunde Dräger, ein international führender Hersteller von Medizin- und Sicherheitstechnik, löst deshalb seine Oracle Agile e6-Installation durch Aras Innovator ab. Sowohl die neue PLM-Lösung, als auch die CAx- Anwendungen laufen künftig in der Cloud.Fusce laoreet lobortis nulla, vel pulvinar felis lacinia id. Etiam dictum leo euismod aliquam feugiat. In vulputate pharetra elit vel iaculis. Sed a hendrerit arcu.

DeviceMed

Beim Product-Lifecycle-Management besteht in der Medizintechnik noch großer Nachholbedarf. Branchen wie der Anlagen- und Maschinenbau betreiben schon jetzt gezieltes Informationsmanagement. Oder sie integrieren Informationen über den ganzen Lebenszyklus eines Produktes hinweg mit Hilfe entsprechender Softwarelösungen. Im Medizinumfeld liegen aber noch immer Informationen vielfach nur in Form von Textdateien und Tabellenkalkulationen vor – von der ersten Idee über die Entwicklung, Produktion und die Wartung.

BigData Insider

Unternehmen der Fertigungsindustrie sammeln große Mengen an Daten entlang des gesamten Lebenszyklus eines Produkts: von der Analyse der Anforderungen und dem System-Engineering über Design, Entwicklung bis hin zu Produktion und Service. Doch eine zu große Menge an Daten kann unüberschaubar und verwirrend wirken: Die Daten liefern keine Informationen mehr, sondern nur noch Rauschen.

KEM Konstruktion

Produkte von Dräger wie etwa Atemschutz- und Gasmessgeräte für Feuer- und Grubenwehren schützen, unterstützen und retten Menschenleben. Mit der PLM-Plattform Aras Innovator will sich das Unternehmen für die Herausforderungen der Digitalisierung wappnen.

Michael Wendenburg Online Redaktion

Voraussichtlich mehr als 5.500 Mitarbeiter in verschiedenen Entwicklungsbereichen werden die Aras-Software bei der Planung, Disposition, Durchführung und Dokumentation von Fahrzeugversuchen einsetzen. Für die BMW Group ist insbesondere die hohe Flexibilität von Aras Innovator relevant. Die spezifischen Anforderungen aus dem Versuchsumfeld der BMW Group lassen sich mit Aras umsetzen, weil die PLM-Plattform nicht nur vorhandene Standardfunktionen liefert, sondern auch tiefgreifende Anpassungen zulässt, heißt es in der Pressemitteilung, die zweifellos mit BMW abgestimmt ist.

IT Production Online

Das Gedächtnis des digitalen Zwillings

Product Innovation-PlattformApril 2018

Auf Unternehmensebene finden sich, je nach Einsatzbereich, zahlreiche unterschiedliche Systeme. In diesem Wust gehen zwangsläufig auch Daten unter beziehungsweise deren Kontext geht verloren. Eine Product Innovation-Plattform kann dabei helfen, das Potenzial der anfallenden Daten zu nutzen und sie in den richtigen Kontext zu setzten.

Kompetenz Für Konstrukteure

Aras hat Impresa MRO von Infospectrum erworben. Die Lösung ermöglicht es Unternehmen, die Entwicklung und Wartung von Anlagen digital zu transformieren.

Automotive IT

BMW setzt auf Aras Innovator

Neue PLM-Lösung für 5.500 EntwicklerFebruary 2018

In der Fahrzeugentwicklung setzt BMW auf ein neues PLM-System – Zunächst soll Aras Innovator im Versuchsmanagement der integralen Sicherheit zum Einsatz kommen.

Michael Wendenburg Online Redaktion

Wo gibt es das noch? Aras präsentiert Produkt-Roadmap

PLM-Blog Michael WendenburgNovember 2017

Produkt-Roadmap und Release-Plan? Papierblöcke zum Mitschreiben? Im Vergleich zu den visionären Anwenderkonferenzen der großen Mitbewerber, die ich in den letzten Wochen besucht habe, war die Aras ACE 2017 in München geradezu erfrischend altmodisch. Was nicht heißen soll, dass Aras keine Vision hätte. Ähnlich wie Siemens PLM Software positioniert der 2000 gegründete „PLM-Newcomer“ seine Software als Product Innovation Platform, die Kunden bei der digitalen Transformation ihrer Geschäftsprozesse unterstützen soll; nicht nur in Entwicklung und Fertigung, sondern künftig auch im Kundendienst.

PLM Portal Die Digitalisierer

ACE 2017 Europe in München

PLM PortalNovember 2017

Mehr als 300 Teilnehmer verzeichnete Aras bei der diesjährigen europäischen Kundenveranstaltung ACE 2017 Europe, die am 21. und 22. November in München stattfand. Eine deutliche Steigerung um fast 100 Teilnehmer gegenüber dem vergangenen Jahr.

engineering.com

“Aras embodies this strategy with a game-changing platform and ‘SaaS Anywhere’ approach that has proven very compelling to customers, and we are excited about Aras’ next stage of growth." -Martin Fichtner, managing director of Silver Lake Kraftwerk.

Boston Business Journal

“To power the next wave of global industrial productivity, GE is investing in critical foundational capabilities for the Industrial Internet," Steve Taub, the managing director of advanced manufacturing and enterprise at GE Ventures, said in a statement.

CIMdata

New $40 Million Investment in Aras

CIMdataSeptember 2017

Given the amount invested and the reputation of the investors, CIMdata sees this as well-deserved recognition of Aras’ position in the global PLM industry, as well as their future potential. Their innovative technology and business model are well proven at this point and continue to gain traction in the marketplace.

engineering.com

Aras has managed to produce a solution that effectively covers what tend to be weak spots in large corporation’s PLM environments: supplier collaboration and simplicity to upgrade. Add in the fact that there are no license fees (Aras is free to download) and it becomes obvious that the solution has a couple very hard-to-resist advantages.

engineering.com

Former Siemens PLM CEO Joins Aras

Engineering.comMarch 2017

Even more surprising is the announcement from Aras CEO Peter Schroer that the company has appointed Tony Affuso, Siemens PLM's former CEO and a seasoned PLM expert, to its Board of Directors. Tony Affuso was the one responsible for pushing through the deal in which Siemens acquired UGS. This purchase added NX and I-deas (high end CAD), Solid Edge (mainstream CAD), Teamcenter (PDM/PLM), Nastran and Femap (CAE), Tecnomatix and more to the Siemens portfolio.

Digital Engineering

"We are on fire, the company, since about 2013-2014 has been growing,” said Aras CEO Peter Schroer during his ACE 2017 keynote presentation in front of a slide showing a 51% compound annual growth rate. “I gotta say … it’s because of you guys. The community is pushing us to continue to expand the product, build the scalability, build out the partner community so we can cover you everywhere. I would say the switch to open source, the opening up of everything we do — it’s an experiment and it’s played out perfectly.”

Ten Links

Quality management professionals face the challenge of quickly responding to quality issues and communicating change requirements enterprise-wide. The new Quality Systems (QS) component in Aras QMS connects the proactive and reactive aspects of quality management, and fully integrates quality processes into engineering and manufacturing.

Digital Engineering

Aras Quality Systems enables Closed-loop corrective action/preventive action (CAPA) – accelerates identification, containment, and analysis of issues, and tracking of affected items; Root cause analysis (RCA) – offers a variety of RCA tools; fault tree analysis, fishbone analysis, and five whys; collaboration – supports quality review through Visual Collaboration, business rules and workflow, and aggregation and packaging of CAP items; and Reporting – provides 8D reporting and tracking of CAPA metrics (% closed, % due).

CIMdata

“With this latest release of Aras Innovator, we continue to expand the Aras PLM Platform, whether building out the Quality Management System application for the specific needs of quality professionals or extending the platform to connect Engineering, Manufacturing, and Service to enable Digital Thread."

Digital Engineering

Hitachi Industrial Equipment Systems Co., Ltd. has selected Aras Innovator to standardize management of drawings, data, design and development processes of the company’s wide portfolio of products. After implementation with Aras Certified Partner Hitachi Systems, Aras will standardize processes in engineering data management and workflow management across the company’s main manufacturing plants in Japan, Thailand and China.

MCADCafé

Each year, ACE brings together global industry and technology leaders to exchange best practices on managing complex product development and transforming the science of engineering to the business of engineering.

Ten Links

ACE 2017 features business presentations from Huntington Ingalls, Microsoft, Valley Fine Foods, IBM, Akrapovič, Carestream, Sandia, Lord, Pabst, and other industry leaders. In addition, application and demo tracks feature overviews of the latest version of the Aras PLM Platform, including MPP, Tech Docs, and Quality Management, and presentations on PLM implementation strategy.

engineering.com

Former French president Charles de Gaulle once famously complained about the difficulty of governing a country that had 246 different kinds of cheese. In the time since that statement was made, life for both societies and enterprises has become even more complicated, and the hardship of ruling diversity, illustrated by this “cheese analogy,” has grown exponentially

CIMdata

Aras today announced key industry presentations and sessions for ACE 2017, the company’s marquee customer conference taking place on March 21st to 23rd in Nashville, TN. The gathering is the premier event that connects the most innovative product development, IT, and manufacturing teams from Automotive, Aerospace & Defense, High Tech Electronics, and Industrial Manufacturing to shape the future of PLM.

IBM

IBM, Aras Corporation and OSI Soft today are launching new IBM Digital Twin capabilities, to create multiple views of products by bringing together various ‘digital threads’ and data streams that can be tailored to the needs of a particular user.

Ten Links

Schaeffler´s Engineering Cockpit provides up to 20,000 users with role-based access to information across multiple disciplines, interfaces, systems, and authoring tools to make better decisions. The collaboration with Schaeffler is the first result of the partnership between Aras and IBM that was announced in December last year.

CIMdata

Digital transformation is one of the key issues at Schaeffler. The Engineering Cockpit application is one of the central tools to connect all disciplines and systems. The Engineering Cockpit is a web-based application allowing direct access to development data for a large number of development centers. It supports the company-wide configuration and change management in the initial phase.

Ten Links

LORD Selects Aras PLM Platform

TenLinksJanuary 2017

LORD, a leading global manufacturer of adhesives, coating, sensing and motion technologies, selected Aras Innovator due to a scalable, robust and flexible PLM capabilities to accommodate changing business and market condition, as well as future acquisitions anticipated by the manufacturer, a model-based, service-oriented architecture that delivers low total cost of ownership without reducing the long term vision of the project and more.

CIMdata

LORD Corporation, a global manufacturer of adhesives, coating, sensing and motion technologies, selected Aras Innovator® to standardize product development processes at current sites, and to help the company efficiently support emerging businesses. When fully implemented, LORD anticipates more than 1,000 users will access Document Management, Configuration Management, Engineering Change Management, as well as Quality Systems (CAPA) applications as part of the Aras PLM platform.

MCADCafé

LORD Corporation is transforming their business of engineering due to the flexibility, scalability, and common architecture offered by Aras PLM. The company is better positioned to easily and quickly integrate new acquisitions, while standardizing current engineering and product development sites onto one common platform.

Technology Evaluation Centers (TEC)

TEC’s principal analyst PJ Jakovljevic what this deal means for the future of product development and what product companies stand to gain in the era of digital transformation.